>Buchempfehlung Eric Ries

Buchempfehlung Eric Ries

The Startup-Way: Das Toolkit für das 21. Jahrhundert

Wie können Manager und Führungskräfte die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts am besten bewältigen? Eric Ries empfiehlt „den Start-up-Weg“: Verhalten von Start-ups nachzuahmen, also von Menschen zu lernen, die unter extremer Unsicherheit Neues entwickeln. Ries beschreibt, wie große Unternehmen die Erfolgsmethoden in ihr Unternehmen übertragen und für Wachstum sorgen und zeigt, dass diese Methoden keineswegs nur den Start-ups vorbehalten sind.

Keine Frage, einiges im Buch ist typisch amerikanisch und für Europäer mitunter schwer nachvollziehbar. Trotzdem enthält es viele spannende und lesenswerte Erkenntnisse und Einsichten, die dazu beitragen können, einen neuen Gründergeist auch in etablierten Unternehmen einziehen zu lassen. Ein Prinzip ist zum Beispiel „die kontinuierliche Innovation für mehr Wachstum“: Ein altmodisches Unternehmen baut auf stetiges Wachstum. Es priorisiert alle Projekte auf Grundlage des Return on Investment, traditioneller Rechnungslegung und Marktanteil. Es tendiert dazu, große Projekte zu verfolgen, Scheitern ist keine Option. Es fehlt also an einer positiven Fehlerkultur. Ein modernes Unternehmen basiert dagegen auf nachhaltiger Wirkung durch kontinuierliche Innovation und realisiert schnelle Experimente.

Es versucht, das Ausmaß seiner zukünftigen Auswirkungen zu maximieren. Es lässt die Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens Unternehmer sein und sich leidenschaftlich einem Projekt widmen. Scheitern wird als Option akzeptiert. Die positive Fehlerkultur im Unternehmen erlaubt es den Mitarbeitern, Dinge zu testen, sich schrittweise zu innovieren und damit zu wachsen. Wir finden: Ein sehr lesenswertes und inspirierendes Buch, ganz gleich für welche Unternehmensgröße.

Im diesem Video erleben Sie ein Interview mit Eric Ries zu seinem Buch „The Startup Way“.

Lesen Sie weitere Beiträge zu diesem Thema:

2019-06-04T19:31:24+00:0004.06.2019|
Kalusche Consulting