>Buchempfehlung – Marie Kondo

Buchempfehlung – Marie Kondo

Magic Cleaning

Freier Platz befreit. – Wir können Ordnung halten. Aber wir haben so viele Sachen, dass wir ständig dabei sind zu sortieren, aufzuräumen. Es gilt also Auszumisten, sodass man am Schluss nur noch Dinge hat, die einem etwas Wert sind: im Kleiderschrank, im Bücherregal, usw. Marie Kondos Herangehensweise ist denkbar einfach. Sie rät von komplizierten Ordnungssystemen ab. „Aufräumen ist nur ein Werkzeug, nicht das eigentliche Ziel.”

Das eigentliche Ziel ist es, den Lebensstil einzurichten, den Du Dir wünscht, sobald Dein Zuhause in Ordnung gebracht ist.“

  • Mache Dir klar, warum Du aufräumen willst.
  • Gehe Deine Wohnung zügig und nach Kategorien durch. Nimm jeden Gegenstand in die Hand und schmeiße alles weg, was keine Begeisterung in Dir auslöst.
  • Finde für jeden Gegenstand, den Du behältst, ein Heim.
  • Lebe glücklich bis ans Ende Deiner Tage ohne je wieder im Chaos zu versinken.

„Wenn wir aufräumen und unseren Besitz reduzieren, wird uns deutlich, was uns im Leben wichtig ist, was unsere Werte sind. Es geht nicht nur darum, sich „irgendwie“ von Dingen zu trennen und planlos wegzuwerfen, nur um sagen zu können „Hurra, ich habe jetzt viel weniger Zeug um mich herum.“ Sinn des Aufräumens ist es viel mehr, bewusst und mit Liebe die Dinge auszuwählen, die uns erfüllen und glücklich machen, damit wir mit ihnen an unserer Seite das Leben nach unseren eigenen Maßstäben gestalten und genießen können.“

Ein erstes Fazit zum Buch
Ein wirkliches Fazit zur lebensverändernden Wirkung des Buches kann ich natürlich erst in ein paar Monaten geben. Meine ersten Gedanken:

Zuerst klingt es ein wenig spirituell. Aber wenn man sich auf die Vorgehensweise einlässt, funktioniert es!

  • Es gibt keine Regel, von wieviel Ballast man sich treffen sollte. Jeder braucht unterschiedlich viele Gegenstände, um sich wohl zu fühlen. Der eine mehr, der andere weniger.
  • Nur die eigenen Sachen wegwerfen! Der Wert von Gegenständen ist für jeden anders.
  • Wegwerfen: Das muss es vielleicht in unserer Wegwerf-Gesellschaft nicht unbedingt sein. Bücher können verkauft oder verschenkt werden. Geschirr, Kleider zum Roten Kreuz gebracht werden. Ein anderer Mensch kann vielleicht die nicht mehr „geliebten“ Dinge brauchen und lieb gewinnen.

Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren: MAGIC CLEANING.

Ihre Sonja Kalusche

2018-03-28T08:31:54+00:00 31.12.2017|
Kalusche Consulting