>Nudging: Stupser für die innovative Organisation

Nudging: Stupser für die innovative Organisation

Artikel von Hanno Burmester

“Ein Nudge (engl. für Stups oder Schubs) ist für die Erfinder des Begriffs Richard Thaler und Cass Sunstein eine Methode, um ohne Verbote oder Befehle das Verhalten von Menschen zu beeinflussen.” (Quelle: Wikipedia).

In der Politik ist Nudging ebenso etabliert wie umstritten. Die kleinen Stupser eröffnen der Organisationsentwicklung neue Ansatzpunkte abseits direktiver Maßnahmen.

Ob in den USA, Kanada, Großbritannien, Dänemark oder Deutschland: Nudging treibt die Regierungen der westlichen Welt um. Das Konzept hilft, menschliches Verhalten in eine bestimmte Richtung zu lenken, ohne zu klassischen Maß nahmen wie Gesetzen oder Verordnungen zu greifen. Mittel zum Zweck sind bewusst gestaltete Interventionen in die menschliche Entscheidungsumwelt. Die kleinen Stupser (engl. nudges) haben nicht nur hohes Innovationspotenzial für Regierungen, sie eröffnen auch neue Steuerungs und Innovationsmöglichkeiten in der Organisationsentwicklung.

Den interessanten Artikel von Hanno Burmester können Sie hier lesen (OrganisationsEntwicklung Nr. 1I2016).

2018-06-13T16:08:53+00:00 27.01.2016|
Kalusche Consulting